header-pos

Wetter


Das Wetter heute

Das Aus- und Weiterbildungsniveau wird gerade bei der Feuerwehr Miltach enorm hochgehalten. Die Einsätze zeigen außerdem, dass es extrem wichtig ist, sich gerade auch im Bereich der technischen Hilfeleistung immer wieder weiter zu bilden. Unfälle und andere Rettungsmaßnahmen dergleichen prägen den Einsatzalltag bei den Feuerwehren in zunehmendem Maße. Und dass es dann auch noch dazu ganz wichtig ist, die entsprechenden Leistungsabzeichen abzulegen, hat das kontinuierliche Training in der Feuerwehr Miltach bereits eine lange Tradition. Vergangene Woche hat sich eine weitere Gruppe der Prüfung zum Leistungsabzeichen in technischer Hilfeleistung mit einem sehr erfolgreichen Ergebnis unterzogen. Als Schiedsrichter bewerteten diese tadellose Arbeit Kommandant Christian Holzapfel und Florian Raab von der Feuerwehr Oberndorf sowie KBM Alexander Beier von der eigenen Wehr. 10 aktive Feuerwehrmitglieder der Miltach Wehr bereiteten sich innerhalb weniger Tage auf die Abnahme für das THL-Abzeichen in verschiedenen Stufen vor. Durch die hervorragende Ausbildung war es umso leichter, sich auf den Moment der Prüfungsabnahme einzustellen.
Die Schiedsrichter bescheinigten der Gruppe eine sehr gute und fehlerfreie Leistung welche sie an den Tag gelegt hatte. Es war wieder einmal zu erkennen, dass durch saubere und ruhige Arbeit ein hohes Maß an Perfektion erzielt werden konnte. Laut den drei Schiedsrichtern war es eine super und disziplinierte Arbeit. „Man sieht, dass hier das Handwerk verstanden wird. Man kann stolz sein auf diese Truppe.“ so einer der Prüfungsabnehmer. Diesem Lob schloss sich auch der 1. Kommandant und Ausbilder Johannes Bergbauer an.
Im Anschluss wurden die Abzeichen an folgende Personen verliehen: Johannes Bergbauer, Josef Breu, Marcel Anzenberger, Roland Peintinger, Matthias Prechtl, Andreas Prechtl, Martin Krieger, Matthias Wensauer, Markus Schreiner und André Gleißner. Die Abnahme schloss mit einer gemeinsamen Brotzeit im Gerätehaus.

(Bericht Christian Röhrl)